Einsatz von Grüngut- und Biogut-Kompost im ökologischen Kartoffelanbau

Herausforderung

Kartoffeln zählen zu den wichtigsten Kulturen im niedersächsischen Ökolandbau. Sie sind jedoch humuszehrend. Ein Weg, Nährstoffe wieder in die landwirtschaftliche Produktion zurückzuführen, ist der Einsatz von Kompost. Im Ökolandbau ist er von besonderer Bedeutung, weil diese Bewirtschaftungsform geschlossene Nährstoffkreisläufe anstrebt.

Lösungsansatz

Hinter dem Projekt stand das Ziel, Empfehlungen für die Anwendung von Grüngut- und Biogut-Komposten im Ökolandbau zu entwickeln. An vier Standorten in Niedersachsen wurden drei Jahre lang Praxisversuche im Bio-Kartoffelanbau durchgeführt. Dabei wurden nicht nur die Erträge, sondern auch die Qualität der Kartoffeln sowie die Wirkung auf Folgekulturen erfasst. Von besonderem Interesse war es, Frischkompost aus einer Kompostierungsanlage weiter zu behandeln. Dabei haben Landwirte die Möglichkeit, bestimmte Zuschlagstoffe (z.B. Lehm oder Gras) hinzuzufügen. Basierend auf den Versuchen sollten Anwendungsempfehlungen für verschiedene Komposte ausgearbeitet werden. Auf Fachveranstaltungen sollten Landwirten die Ergebnisse vorgestellt und mit ihnen diskutiert werden, um die Akzeptanz insbesondere für Biogut-Kompost im Ökolandbau zu fördern. Um auch Verbraucher auf die Bedeutung von Kompost aufmerksam zu machen, wurde die Informationskampagne „Biotonne richtig füttern“ entwickelt.

 

Ergebnisse

Die Versuche haben gezeigt, dass sich der Komposteinsatz im Ökolandbau, vor allem auf leichteren Böden, lohnen kann. Die Kompostart ist dabei nicht unbedingt entscheidend. Auch in der Folgekultur (Ackerbohnen) konnten noch deutliche Effekte auf den Ertrag nachgewiesen werden. Am Ende des Projektes wurde ein Leitfaden zum Komposteinsatz erstellt. Die Veröffentlichungen und weitere Informationen sind über das Projektende hinaus hier verfügbar. Detaillierte Ergebnisse finden Sie im Abschlussbericht.

Bewurzelung - Foto: Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH

Das Projekt im Überblick

Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH

 

Carolin Grieshop

Projektkoordinator/in

Mail: c.grieshop@öko-komp.de

Projektdaten

Vollständiger Name: Einsatz von Komposten aus der getrennten Sammlung sowie von weiterbehandeltem Kompost im ökologischen Kartoffelanbau

Projektlaufzeit: 18.05.2016 – 15.02.2019

Website: wp10909874.server-he.de

Alle Projekte